piwik-script

Intern
    Haemophilus

    Nationales Referenzzentrum für Meningokokken und Haemophilus influenzae am Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Universität Würzburg

    Teilgebiet: Haemophilus influenzae

     

     

    Aktueller Hinweis: am 1.1.2019 wurde die molekulare Typisierung von Meningokokken-Stämmen auf Genomsequenzierung umgestellt. Die bisher übliche Antigensequenztypisierung von porA und fetA entfällt und wird nur noch für kulturnegative Fälle (DNA-Nachweis aus primär sterilen Materialien) sowie für Ausbruchssituationen vorgehalten. Die Genomsequenzierung wird vierteljährlich vorgenommen. Die Ergebnisse werden in den Jahresberichten dargestellt. Sie werden auf individuelle Anfrage weiterhin bereitgestellt.
    Die Genomsequenzierung bietet erhebliche Vorteile, da sie eine sehr hohe Diskriminierungsfähigkeit hat und neben phylogenetischen Informationen auch Informationen zur Variabilität von Impfantigenen liefert und Vorhersagen über Antibiotikaresistenz erlaubt. Die Daten werden über die internationale Plattform PubMLST prozessiert und dort auch zusätzlich bereitgestellt.

     

    Manual of Clinical Microbiology, Twelfth Edition neu erschienen. Das Kapitel "Neisseria" wurde von J. Elias, M. Frosch und U Vogel verfasst. http://www.asmscience.org/content/book/10.1128/9781555819842